was mir grad sauer aufstößt
 



was mir grad sauer aufstößt
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


Webnews



http://myblog.de/pestmaul

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Chinesische Medizin - mal anders

Ich bin ein Fan der NYT (New York Times), einer der besten Tageszeitungen der Welt. Und da bin ich über einen Artikel gestolpert, bei dessen Lektüre jedem richtig schlecht werden kann.

http://www.nytimes.com/2007/05/06/world/americas/06poison.html?pagewanted=1&ei=5070&en=a479a760e0187c6d&ex=1179979200

Um diesen und andere ältere Artikel lesen zu können, muß man sich (ohne weitere Verpflichtungen und Kosten, registrieren)   Kurze Zussamenfassung: Glyzerin ist ein Zusatzstoff für medizinische Produkte, geruchs- und geschmacksneutral. er dient unter anderem als Trägerstoff für flüssige Medikamente wie z.B. Hustensaft. Glykol ist ein verwandtes Produkt, aber nur für industrielle Anwendungen geeignet, wie z.B. und vor allem als Frostschutzmittel. Glykol ist ebenfalls geschmacks- und geruchsneutral, deshalb wird Glykol mit künstlichen Bitterstoffen versetzt, um eine Verwechslung zu verhindern. In den letzten Jahrzehnten kam es aber immer wieder durch vorsätzlichen Ersatz von Glyzerin durch Glykol zu zahlreichen Todesfälle, gesichert sind Tausende, vermutet sind Zehntausende! Zumeist konnte der Verursacher nicht festgestellt werden. Doch nach einer Todeswelle in Panama, kam man der Urache auf die Schliche. Nachdem qualvollen Tod von Hunderten von Kindern, gesichert über 100, stellten die Gesundheitsbehörden fest, dass ein Hustensaft anstatt Glyzerin Glykol enthielt. (Glykol führt zuerst zu Nierneversagen, dann zu Nervenschäden, die Opfer sterben qualvoll) Zahllose Eltern haben dabei unwissentlich ihre eigenen Kinder vergiftet. auch Erwachsene sind unter den Opfern, die Überlebenden tragen zumeist dauerhafte Nervenschädigungen davon.         Sie weinen noch nicht?  die Spuren des Glykols führten über Umwege nach China, keine der Zwischenhändler überprüfte die Echtheit der Lieferung. die Spur führte schließlich zu einer Klitsche in china, die unter falschen Internet-Auftritt für 99.5% reines Glycerin warb. Eine Fabrik, gegründet von einem ehemaligen Schneider  (!), gedeckt von einem korruptem System.  Nach chinesischem Recht gab es keine bzw widersprüchliche Zuständigkeiten und Straftaten. Die größte und widerlichste Abscheulichkeit aber trug das Etikett des Glycerin-Ersatzstoffes: Der Produktname war TD glycerine. Viel Rätselraten bei Fachleuten, die das zum Teil für einen Code des Produktcodes oder Produktformel hielten. Bis ein ehemaliger Mitarbeiter die Rporter der NYT aufklärten: TD ((englisch tie-die gesprochen) steht für das chinesische "tidai" = Ersatzstoff. Der Dreck war also "eindeutig" gekennzeichnet.     Mir ist schlecht

 

23.5.07 01:14
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung